Dies sind so einige Dinge, die Ihr brauchen werdet, wenn Eure Hündin wirft....

 

- als allererstes und wichtigstes, einen geeigneten Raum in dem die   Hündin mit ihren Welpen Ruhe hat und ungestört sich ihren Kleinen   widmen kann. Der Raum sollte frei von Zugluft sein. Der Boden   sollte nicht rutschig sein.

 


 

 

- viele alte Handtücher, Bettlaken und Decken  

 


 

 

- Zeitungspapier, Hobelspäne oder auch Stroh als Aufsaugmaterial

 

 


 

- Handfeger und Kehrblech welches nur für den Welpenraum   verwendet wird

 

 


 

- Rotlichtlampe (auch Kükenlampe oder Ferkellampe genannt) nicht   zu dicht über die Welpen und der Mutter, auch sollten die Welpen   selber entscheiden können ob sie direkt darunter liegen möchten   oder lieber ein wenig abstand von der Wärmequelle nehmen wollen.

 

 


 

 

- Wurfkiste/box: diese sollte so groß sein, daß die Hündin ausgestreckt   samt ihren Welpen genügend Platz darin hat. Die Seiteninnenwände   sollten wenn möglich abgerundet werden, sodaß kein Welpe erdrückt   werden kann.

 

 


 

- Welpenaufzuchtmilch, falls ein großer Wurf geboren wird und die   Mama alle nicht allein satt bekommen würde.

 

 


 

 

- Nuckelflaschen und Sauger für die Aufzucht. Evtl. hat der ein oder   ander noch einen Babyflaschenwärmer im Haus dieser ist auch für die   Welpenaufzucht sehr praktisch:)

 

 


 

 

- Telefonnummern Tierarzt und Tierklinik    

  Auchsollte man vorher mit seinem Tierarzt sprechen, ob er zum   Geburtstermin erreichbar ist um falls es Probleme gibt schnell   einzugreifen. Auch die Telefonnummer eines erfahrenen Züchters   kann sehr hilfreich sein (nicht bei Geburtsproblemen!!!...da lieber den   TA anrufen!!..aber bei kleineren Fragen oder um die Aufregung,   Angst etc während der Geburt der Hündin zu zügeln kann ein solches Gespräch doch sehr beruhigend wirken)